Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

13.08.2017

Ecoprint

Neben dem Wolle färben - s.h. letzter Post - musste ich natürlich auch Ecoprint ausprobieren!


Ecoprint? Was ist das?

Nun, ich zeige es euch.

Ich hab mir einen Meter eines Seidenstoffes gekauft, dann über Nacht in die Kaltbeize eingelegt. Denn ohne vorheriges Beizen, haftet die Farbe nicht auf der Seide, bzw. beim Wolle färben auf dem Garn.


Und jetzt fehlt mir leider ein Foto. Ich hab total vergessen, den ersten Schritt zu fotografieren.

Die Seide hab ich flach auf dem Boden aufgelegt. In meinem Fall im Schuppen. Als Unterlage eignet sich eine Plastikplane oder einfach ein sauberer Boden.

Dann hab ich Blätter auf die eine Hälfte der gebeizten Seide aufgelegt.

grüne Rosenblätter, Clematisblüten, Blutpflaumenblätter, Kastanienblätter, rote Zierahornblätter, wilde Möhrenblüten, ...


Die andere leere Hälfte der Seide hab ich über die belegte Seite geklappt und dann nochmals eingeschlagen, bis sie so breit ist, wie das Abflussrohr, welches ich als Unterlage für die Seide verwende.

Über das Abflussrohr wird die eingeschlagene Seide ganz fest drum herum gewickelt. Muss schön straff sein, sonst können sich die Blätter nicht auf die Seide abdrücken.

Dann wird die Rolle fest zugezwirnt.



Diese Rolle hab ich dann in meinen Dampfgarer gegeben, und mal eine Stunde bei 80° Grad durchgegart. Nach der Stunde war ich der Meinung, dass sich noch nichts getan hat, aber ich glaube, das war eigentlich nicht der Fall. Ich hab die Seide nochmals für eine Stunde bei diesmal 100° Grad gedampft.

Aber dann hat es kein Halten mehr gegeben!

Ich musste mein Päckchen auspacken!

Sieht schon sehr vielversprechend aus!



Hier mein Ergebnis!


Da kleben noch die Blätter dran ...

Und hier sind die Blätter entfernt worden.






Ja das Ergebnis hat mich überzeugt. Das nächste Mal werde ich vorher die Seide etwas einfärben, und dann erst die Blätter drauf geben. Dann ist der Untergrund nicht so weiß!

Was ich aus dem Tuch machen werde, weiß ich noch nicht so genau.

Hab ich euch angesteckt? 

Wenn ihr keinen Dampfgarer habt, dann kann dies auch in einem Topf gedampft werden, aber ja nicht ins Wasser tauchen!!!!
Anleitungen dazu gibt´s genug im Internet!

Liebe Grüße!
Petra







Kommentare:

  1. Ich kriege die Krise..... Ich MUSS das probieren....unbedingt
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. das sieht ja klasse aus..
    du wirst sicher etwas Schönes daraus zaubern
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sieht das toll aus. Ich staune was du alles kannst. Nun bin gespannt was du aus dem schönen Stoff zauberst. Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    deine Seide hat die Blätter ja super angenommen, man sieht alles so schön. Irgendwann muss ich das wirklich auch mal ausprobieren, danke dir für deine Erklärung.
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Das Ergebnis gefällt mir

    einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  6. Wie genial ist das denn? Das ist so ein toller Druck geworden. Ganz natürlich und wirklich schön. Ich bin schon ganz gespannt was du daraus zaubern wirst.
    Viele liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Ui, hab' ich doch glatt verpasst!
    Genial, wsa man so alles aus/mit der Natur zaubern kann. Noch wage ich mich nicht darüber, hab' noch genug auf meiner ToDoListe, aber wer weiß, irgendwann vielleicht....

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja absolut genial aus, liebe Petra! Wunderschön ist dein Seidentuch geworden. Ich stelle es mir mit etwas gefärbtem Hintergrund auch schön vor, aber mir gefällt es ebenso gut so pur und zart!!!
    Bitte sei so lieb und verlinke auch diesen Beitrag und den mit der Wolle bei ANL - http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/anl-20-apfelmarmelade-bananenkuchen.html - das alles sind ja großartig-natürliche DIY-Geschichten! Danke für deine Verlinkung des Selbstversorger-Beitrags! :-)
    Herzliche rostrosige Montagsgrüße von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/noch-ein-bisserl-mehr-vom-rostrosen.html

    AntwortenLöschen